Nicolas Lindt

Schriftsteller & Ritualgestalter

«Ich schreibe Bücher, erzähle Geschichten und gestalte Rituale im Namen der Liebe.»

Wald, 24. März 2017   |   Trauung Womit beginnen?
Wald, 24.03.2017   |   Trauung Womit beginnen?

Das Herzstück der Hochzeit

Die richtigen Worte
am richtigen Ort

Sie möchten feierlich heiraten. Was tun Sie als erstes? Sie überlegen sich, wo Sie heiraten möchten. Sie suchen den geeigneten Ort. Erst danach aber fragen Sie sich, wer die Trauung gestalten soll. 

Muss das so sein?

Die Trauung ist das Herzstück der Hochzeit. Durch sie unterscheidet sich eine Hochzeit von anderen Festen. Müsste die Wahl der Person, die Sie trauen soll, nicht an erster Stelle stehen?

Man könnte denken, es wäre selbstverständlich. Ist es aber nicht! Woran liegt das? Es liegt am Bild der kirchlichen Trauung, das noch immer in unseren Köpfen steckt. In der Kirche tritt der Pfarrer nicht als individuelle Person vor das Brautpaar, sondern als Vertreter der Institution. Er muss sich an die Vorgaben halten, die seine Kirche ihm auferlegt. Das macht ihn austauschbar. Welcher Pfarrer oder welche Pfarrerin vor dem Brautpaar steht, ist nicht so entscheidend. 

Wenn Sie aber keine kirchliche Trauung wollen, sondern eine freie Zeremonie, wird die Person, die Sie traut, plötzlich wichtig. Sie steht nicht als Amtsperson vor Ihnen, sondern als Mensch und Persönlichkeit. Dieser Mensch hat seine eigene Art, seine Weltanschauung. Sie müssen ihn mögen. Sie müssen gut finden, was er sagt, denn er kommt Ihnen nahe. Er begleitet Sie in einem bedeutungsvollen Moment Ihres Lebens.
 

Nach der Hochzeit ist es zu spät

Unterschätzen Sie nicht, wie sensibel dieser Punkt ist. Nach der Hochzeit ist es zu spät - von Ihrer Trauung gibt es keine weiteren Vorstellungen. Sie werden natürlich in jedem Fall sagen: Unsere Trauzeremonie war wunderschön! Zuzugeben, dass man die falsche Wahl traf, ist schwierig. Man möchte die eigene Hochzeit in perfekter Erinnerung behalten. Doch in einem stillen Moment werden Sie möglicherweise denken: Wir hatten zwar den richtigen Ort, aber nicht die richtigen Worte.

Ich lege Ihnen deshalb ans Herz: Suchen Sie zuerst die Person, die Sie trauen soll. Machen Sie alles andere davon abhängig, ob diese Person Zeit für Sie hat. Nehmen Sie sogar eine Zeitverschiebung in Kauf. Mit anderen Worten: Bauen Sie Ihre Hochzeit um die Trauung herum.

Schöne Locations gibt es viele. Die richtigen Worte sind seltener.