Nicolas Lindt

Schriftsteller & Ritualgestalter

«Ich schreibe Bücher, erzähle Geschichten und gestalte Rituale im Namen der Liebe.»

Wald, 15. Dezember 2017   |   Geschichten Gedanken, die bleiben
Wald, 15.12.2017   |   Geschichten Gedanken, die bleiben

So ist es

Gedanken, die bleiben

Was muss ein Zitat oder Ausspruch erfüllen, um als geflügeltes Wort auf ein Kalenderblatt zu gelangen? Der Satz muss wahr sein. Manche sehr kluge Menschen behaupten, dass es eine Wahrheit nicht gibt. Sie sagen, Wahrheit sei immer subjektiv. Ich bin anderer Ansicht. Es gibt für mich eine ewige, vielleicht göttliche Wahrheit über den Dingen.

Daran denke ich jedesmal, wenn ich auf ein Zitat stosse, das ich als wahr, als richtig empfinde. Die Wurzel eines solchen Satzes ist nicht der Mensch, der ihn ausspricht - mag dieser Mensch noch so weise sein. Die Wurzel liegt tiefer. Auch Sprichwörter lassen diese Tiefe erahnen. Wer sie geschaffen hat, weiss man nicht, ihre Herkunft ist meistens unbekannt. Sie sind einfach da. Und sie gelten für immer.


 

Betrachte stets die helle Seite der Dinge.
Und wenn sie keine haben? Dann reibe die dunkle, bis sie glänzt.

Sprichwort aus Skandinavien

 

Einen Menschen lieben, heißt ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.

Der russische Dichter Fjodor Dostojewski (1821-1881)

 

Es gibt eine Apachengeschichte von einem Indianer, der einen Falken am Himmel sieht. Als der Falke davonfliegt, geht ihm der Mann hinterher – und kehrt nicht mehr zurück. Als er dann eines Tages doch wieder dasteht, fragt ihn seine Frau: "Warum bist du nicht mehr zurückgekommen?" - Der Mann antwortet: "Der Falke ist immer weitergeflogen…"

Aus dem Film „Missing“ mit Tommy Lee Jones

 

Gott hat Länder voller Wasser erschaffen, damit die Menschen dort leben können - und er hat  Wüsten erschaffen, damit die Menschen dort ihre Seelen erkennen.

Weisheit der Tuareg

 

Das Salz sagt nicht, dass es salzig ist.

Weisheit der Tuareg

 

Ein grosser Morgen eint uns alle wieder, und jeder Schritt ist ein Entgegengehen." 

Spruch an der Frontseite des Restaurants "Bellaluna" im Albulatal zwischen Filisur und Bergün. Ein wunderbares altes Haus mit einer wechselvollen Geschichte.

 

„Ich war traurig, weil ich keine silbernen Fingerringe besass, bis ich einen sah, der keine Finger hatte.“

Weisheit der Tuareg

 

"Wenn man den Weg verliert, lernt man ihn kennen.“

Weisheit der Tuareg

 

„Ein Reisender soll Augen und Ohren aufreissen, nicht das Maul.“ 

Weisheit der Tuareg

 

„Und weil mir in der Wüste nichts gehört, gehört mir Alles.“

Weisheit der Tuareg

 

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Zettel an der Wand eines Schuhgeschäfts in Zürich


 
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist,
hat den Pfad der Weisheit verlassen.

J.R.R. Tolkien, britischer Schriftsteller und Schöpfer von "Herr der Ringe" (1892-1973)

 

Mit einem Bild möchte ich etwas Tröstliches sagen, so wie Musik tröstlich ist.

Der niederländische Maler Vincent van Gogh (1853-1890)
 


Der Mensch kann wohl die höchsten Gipfel erreichen, aber verweilen kann er dort nicht lange.

Der irische Autor George Bernard Shaw (1856-1950)



Wir erhoffen uns immer etwas vom nächsten Tag, doch wahrscheinlich erhofft sich der nächste Tag etwas von uns.

Der deutsche Autor & Philosoph Ernst R. Hauschka (*1926)

 

Die Wahrheit nachbilden mag gut sein, aber die Wahrheit erfinden ist besser, viel besser.

Der italienische Komponist & Musiker Giuseppe Verdi (1813-1901)

 

Ideen sind nur Ausgangspunkte. Um zu wissen, was man zeichnen will, muß man zu zeichnen anfangen.

Der spanische Maler Pablo Picasso (1881-1973)

 

Lächle, wenn dir jemand begegnet.

Aus einem nepalesischen Glückstantra

 

Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt. 

Dalai Lama

 

Wenn dieses Haus nur solang steht, bis aller Neid und Hass vergeht, dann bleibt's fürwahr so lange stehen, bis dass die Welt wird untergehen.

Inschrift an einem alten Haus in Meersburg am Bodensee

 

Die Ehe ist nicht heisser Reis, den man ausspucken kann, wenn man sich den Mund verbrennt.

Philippinisches Sprichwort

 

Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: "Was will eine Frau?"

Eine Art Bankrotterklärung von Sigmund Freud, Psychologe (1856-1939)

 

Wen man schlafen sah, kann man nicht mehr hassen.

Der Autor & Philiosoph Elias Canetti (1905-1994)

 

Das Glück ist in uns. Wie wäre es sonst möglich, dass ein Bettler lächeln und ein Reicher es verlernt haben kann?

Der Schauspieler & Autor Curt Goetz (1888-1960)

 

Man ist meistens nur durch Nachdenken unglücklich.

Der französische Schriftsteller Joseph Joubert  (1754-1824)

 

„Sie müssen öfter lachen, sonst sieht der Teufel das und holt Sie früher“

Die junge Polin zum deutschen Grenzbeamten im Fernsehfilm „Der Grenzer und das Mädchen“ (D 2004)

 

Man kann nicht immer ein Held sein, aber man kann immer ein Mann sein.

Der deutsche Dichter Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
 


Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch wie kein anderer zu sein.

Die französische Schriftstellerin Simone de Beauvoir (1908-1886)

 

Oft kommt das Glück zu einer Tür herein, von der man gar nicht wusste, dass man sie offenliess.

Der amerikanische Schauspieler John Barrymore (1882-1942)

 

Liebe ist die Sehnsucht nach der Ganzheit.

Der griechische Philosoph Platon (427-347 v. Chr.)

 

Es bleibt zwischen Menschen - sie seien noch so eng verbunden - immer ein Abgrund offen, den nur die Liebe, und auch nur mit einem Notsteg, überbrücken kann.

Der deutsche Schriftsteller Hermann Hesse (1877-1962)

 

Das ist das Eigentümliche an der Liebe, dass sie unaufhörlich wachsen muss, wenn sie nicht abnehmen soll.

Der französische Schriftsteller André Gide (1869-1951)

 

Im Reich der Wirklichkeit ist man nie so glücklich wie im Reich der Gedanken.

Der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer (1788–1860)

 

Wenn der Mensch verliebt ist, zeigt er sich so, wie er immer sein sollte.

Die französische Schriftstellerin Simone de Beauvoir (1908-1986)

 

Wisse, dass es kein Leid gibt, dem nicht Freude folgte - und kein Unglück, das nicht irgend ein Glück nach sich zöge.

Persisches Sprichwort

 

Nur der Liebende ist mutig.
Nur der Genügsame ist grosszügig.
Nur der Demütige ist fähig, zu herrschen.

Der chinesische Philosoph Lao-tse lebte 600 v. Chr.

 

Dein Auge kann die Welt trübe oder hell dir machen.
Wie du sie ansiehst, wird sie weinen - oder lachen.

Der deutsche Dichter Friedrich Schiller (1759-1805)

 

Bis zum Meer für einen Bruder. Durch das Meer für eine Geliebte.

Bulgarisches Sprichwort

 

Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr.

Der holländische Maler Vincent van Gogh (1853-1890)

 

Der Duft der Blumen ist weit süsser in der Luft als in der Hand.

Der englische Philosoph & Staatsmann Francis Bacon (1804-1881)

 

Alles ist gut. Der Mensch ist unglücklich, weil er nicht weiß, dass er glücklich ist. Nur deshalb. Das ist alles, alles! Wer das erkennt, wird sofort glücklich sein, noch im gleichen Moment.

Der russische Dichter Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821-1881)

 

Dein Auge kann die Welt trüb oder hell dir machen.
Wie du sie ansiehst, wird sie weinen oder lachen.

Der deutsche Dichter Friedrich Schiller (1759-1805)

 

Die wesentliche Voraussetzung für Glück ist die Bereitschaft, der zu sein, der man ist.

Der holländische Denker & Humanist Erasmus von Rotterdam (1466-1536)

 

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne, die Blumen und die Kinder.

Der italienische Dichter Dante Alighieri (1265-1321). 700jährig ist diese Aussage - und sie ist so schön und so wahr wie damals: Solche Dinge sind für mich ein Beweis, dass es ewige Werte gibt.

 

Die Welt sehen, wie sie ist, und sie dann lieben, das ist die grösste Kunst.

Der französische Schriftsteller Romain Rolland (1866-1944)

 

Die meisten Menschen sind in dem Masse glücklich, wie sie es sich gestatten.

Der amerikanische Präsident Abraham Lincoln (1809-1865)

 

Wir werden nicht geliebt, weil wir so gut sind, sondern weil die, die uns lieben, gut sind.

Der russische Dichter Leo Tolstoi (1828-1910)

 

Deine erste Pflicht ist, dich selbst glücklich zu machen. Denn bist du glücklich, machst du auch andere glücklich.

Der deutsche Philosoph Ludwig Feuerbach (1804-1872)

 

"In einer guten Ehe ernennt einer den andern zum Beschützer seines Alleinseins."

Der deutsche Dichter Rainer Maria Rilke (1875-1926)

 

"Ein guter Mensch macht die Welt nicht im geringsten gut, er bewirkt überhaupt nichts an ihr. Er sondert sich nur von ihr ab."                    

Der österreichische Schriftsteller Robert Musil (1880-1942)

 

Dance like no one is watching
Sing like no one is listening,
Love like you’ve never been hurt
Live like it’s heaven on earth

Vier Zeilen des amerikanischen Dichters Mark Twain (1835-1910) - das Hochzeitsmotto von Daniela & Philipp. Mit freundlicher Genehmigung!

 

Liebe zur Natur ist die einzige Liebe, die menschliche Hoffnungen nicht enttäuscht.

Der französische Dichter Honoré de Balzac (1799-1850)
 


Phantasie und Einfühlungsvermögen sind nichts anderes als Formen der Liebe.

Der deutsche Dichter Hermann Hesse (1877-1962)

 

Ein tiefer Fall führt oft zu hohem Glück.

Der englische Dichter William Shakespeare (1564-1616)

 

Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet.

Der deutsche Dichter Christian Morgenstern (1871-1914)

 

Fühle mit allem Leid der Welt, aber richte deine Kräfte nicht dorthin, wo du machtlos bist, sondern zum Nächsten, dem du helfen, den du lieben und erfreuen kannst.

Der deutsche Dichter Hermann Hesse (1877-1962)

 

Glück - das ist in beiden Händen Blumen halten.

Japanisches Sprichwort

 

Halte das Glück wie einen Vogel: so leise und lose wie möglich!
Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er dir gern in der Hand.

Der deutsche Dichter Friedrich Hebbel (1813-1863)

 

Wer Gutes tut, klopft ans Tor; wer liebt, findet es offen.

Der bengalische Dichter & Philosoph Rabindranath Tagore(1861–1941)

 

Der Liebende blickt in einen Spiegel, in dem er sich selbst entdeckt.

Der griechische Philosoph Plato (427-347 v. Chr.)

 

Nicht, was die Dinge objektiv sind - sondern was sie für uns sind, macht uns glücklich oder unglücklich.

Der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer (1788-1860)

 

Egoismus leiht, Liebe verschenkt.

Der deutsche Dichter Friedrich von Schiller (1759-1805)

 

Wohl erprobt sich die Liebe in der Treue. Aber sie vollendet sich erst in der Vergebung.

Der deutsche Dichter Werner Bergengruen (1892-1964)

 

Den Frieden kann man weder in der Arbeit noch im Vergnügen, weder in der Welt noch in einem Kloster, sondern nur in sich selbst finden.

Der englische Dichter, Arzt & Geheimagent William Somerset Maugham (1874-1965)

 

Wer dem Glück nachjagt, muss leichtes Gepäck haben.

Der französische Dichter Honoré de Balzac (1799-1850)

 

Generell gilt für mich, dass in der Wissenschaft die Schönheit einer Idee wichtiger ist als ihre praktische Relevanz. Es liegt mir sehr am Herzen, dass Ideen etwas Elegantes, Anmutiges und Überraschendes haben - alles das, was Schönheit dem Menschen geben kann.

Professor James March von der Universität Stanford in Kalifornien

 

Die einzige Möglichkeit, eine Frau zu verstehen, ist, sie zu lieben. Aber dann ist es auch nicht mehr nötig, sie zu verstehen.

Der Schauspieler & Autor Curt Goetz (1888-1960)
 

Ein Tag, an dem man nicht lacht, ist ein verlorener Tag.

Der Schauspieler & Komiker Charlie Chaplin (1889-1977)

 

Nichts gleicht der Liebe. Sie aber gleicht allem: Dem Glück und dem Unglück, der Dauer und der Vergänglichkeit, der Wahrheit und der Lüge.

Der österreichische Schriftsteller und Ex-Kommunist Manès Sperber (1905-1984)

 

Wer vergisst, was schön war, wird böse. Wer vergisst, was schlimm war, wird dumm.

Der deutsche Dichter Erich Kästner (1899-1974)

 

Es gibt kaum eine grössere Enttäuschung, als wenn du mit einer recht grossen Freude im Herzen zu gleichgültigen Menschen kommst.

Der deutsche Dichter Christian Morgenstern (1871-1914)
 

"Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind."

Der französische Schriftsteller Charles-Louis de Montesquieu (1689-1755)

 

Die, welche nur für die Zukunft leben, die das wahre Glück bringen soll, betrügen sich selbst um ihr ganzes Dasein.

Der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer (1788-1860)
 

1
Das Glück hängt nicht davon ab, was uns im Leben widerfährt, sondern wie wir es ertragen.


2
Das hohe Glück ist nicht, dass zwei Menschen sich innerlich geloben: Wir wollen füreinander leben - sondern dass dies in ihren Gedanken zugleich bedeutet: Wir wollen miteinander für etwas leben.

3
Glücklich sind diejenigen, denen die Jahre des Wirkens reichlicher zugemessen sind als die des Suchens und Wartens.
 
4
Sind alle, denen es gut geht, glücklich, und alle, denen es schlecht geht, unglücklich? Nein, da ist ein kleines Ding, das Herz - und das kehrt oft alles um und macht, dass Weinende glücklich sind und jene, die glücklich sein sollen, sich gar nicht freuen können.
 
5
Viele Menschen denken, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind.

Der Urwalddoktor, Musiker & Philosoph Albert Schweitzer (1875-1965) über Glück

 

"Wissen und nichts tun, ist wie nicht wissen."

Dalai Lama

 

Ihr könnt predigen, über was ihr wollt, aber predigt niemals über vierzig Minuten.

Der deutsche Reformator Martin Luther (1483-1546)

 

Eine Gelegenheit, den Mund zu halten, sollte man nie vorübergehen lassen.
Der deutsch-schweizerische Schriftsteller & Schauspieler

Curt Goetz (1888-1960)

 

Der Mensch ist im wesentlichen frei, und seine Freiheit macht ihn zum Menschen.

Der deutsche Widerstandskämpfer Hans Scholl (1918-43)

 

Wer zu früh Erfolg hat, fängt an, sich selbst zu kopieren.

Der österreichische Künstler Friedensreich Hundertwasser (1928-2000)

 

Wer keine Zeit hat, wird nicht reif.

Der deutsche Schriftsteller Ernst Jünger(1895-1998!)

 

"Für mich sind die Männer die schönsten und gefährlichsten Raubtiere der Welt. Ich liebe sie wie der Dompteur seine Tiger liebt."

Die US-Schauspielerin & Sängerin Eartha Kitt (*1928)

 

"Höflichkeit ist der Versuch, Menschenkenntnis durch gute Manieren zu mildern."

Der französische Filmschauspieler Jean Gabin (1904-1976)

 

"Prahlen sollst du erst auf dem Heimweg"

Die schwedische Kinderbuchautorin Astrid Lindgren (1907-2002)

 

"Die Welt ist voller Rätsel, für diese Rätsel aber ist der Mensch die Lösung."

Der deutsche Objektkünstler Joseph Beuys (1921-1986)

 

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.

Der französische Dramatiker Jean Anouilh (1910-1987)

 

Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind.
Wir sehen sie so, wie wir sind.

Die amerikanische Autorin Anais Nin (1903-1977)

 

Eine Sprache mit vielen Konsonanten ist wie ein Kartoffelacker. Eine Sprache mit vielen Vokalen aber ist wie ein Blumenbeet.

Der italienische Tenor Enrico Caruso (1873-1921)

 

Die Sprache ist natürlich im ersten Moment immer ein Hindernis für die Verständigung.

Der französische Pantomime Marcel Marceau, geboren 1923

 

Man muss seinen Traum finden, dann wird der Weg leicht.

Der deutsche Dichter Hermann Hesse (1877-1962)

 

"Die sieben Todsünden der modernen Gesellschaft: Reichtum ohne Arbeit, Genuss ohne Gewissen, Wissen ohne Charakter, Geschäft ohne Moral, Wissenschaft ohne Menschlichkeit, Religion ohne Opfer, Politik ohne Prinzipien."

Dalai Lama
 

Nicht die Dinge selbst beunruhigen uns, sondern die Meinung, die wir über die Dinge haben.

Der griechische Philosoph und ehemalige römische Sklave Epiktet (50-138 n.Chr.)

 

Die Wahrheit ist wie ein Bauernmädchen. Am schönsten ist sie ungeschminkt."

Der österreichische Maler, Grafiker und Dichter des Expressionismus Oskar Kokoschka (1886-1980)

 

Wenn der Wunsch nach Glück ausreichte, um es herbeizuführen, gäbe es keine Leiden, denn niemand sucht das Leid.

Dalai Lama

 

Die Forderung, geliebt zu werden, ist die grösste der Anmassungen.

Friedrich Nietzsche  (1844-1900)

 

Liebe ist der Morgen- und der Abendstern

Der amerikanische Schauspieler Burt Lancaster (1913-1994)

 

Willst du immer weiter schweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah.
Lerne nur das Glück ergreifen,
denn das Glück ist immer da.

Der deutsche Dichter Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

 

Gebe den Menschen mehr, als sie erwarten, und tue es gern.

Aus einem nepalesischen Glückstantra

 

Mut ist der Preis, den das Leben verlangt, wenn es Frieden mit dir schliessen soll.

Die amerikanische Flugpionierin Amelia Earhart (1898-1937)
 

If you can dream it, you can do it.

Walt Disney (1901-66), amerikanischer Zeichner und Unternehmer

 

Wer nicht auf das Kleine schaut, scheitert am Grossen.

Laotse, chinesischer Philosoph aus dem 4.Jhdt v. Chr.
 

"Ich will leben, auch wenn ich tot bin."

Valeska Gert (1900-1978), deutsche Tänzerin und Schauspielerin

 

Die Nicht-Religiösen sind religiöser,
als sie selbst wissen, und die Religiösen sind es weniger,
als sie meinen.

Der österreichische Dichter Franz Grillparzer (1791-1872)

 

Es ist zwischen Wissen und Tun ein himmelweiter Unterschied. Wer aus dem Wissen allein sein Handwerk macht, der hat wahrlich grosse Acht zu geben, dass er das Tun nicht verlernt.

Der Schweizer Pädagoge Heinrich Pestalozzi (1746-1827)
 

Ein tüchtiger Feind bringt uns weiter als ein Dutzend untüchtiger Freunde.

Der legendäre deutsche Schauspieler & Regisseur Gustav Gründgens (1899-1963). Berühmt wurde er unter anderem durch seine Rolle als Mephisto in Goethes Faust.

 

Frisch erhält sich nur eine Liebe, der auch ein bisschen Kühle beigemischt ist.

Michèle Morgan, französische Schauspielerin (geb. 1920)

 

Wer glaubt, seine Methode gefunden zu haben, mag in sich gehen und gründlich nachforschen, ob nicht ein Teil seines Gehirns eingeschlafen ist.

Henry Ford, US-Industrieller (1863-1947)

 

In der Wissenschaft gleichen wir alle nur den Kindern, die am Rande des Wissens hie und da einen Kiesel aufheben, während sich der weite Ozean des Unbekannten vor unseren Augen erstreckt.

Sir Isaac Newton (1643-1727) englischer Mathematiker, Astronom & Philosoph

 

Für Männer ist die Liebe in der Regel nur eine Episode, die sich in die anderen Begebenheiten des Tages einfügt. Es gibt nur wenige Männer, für die die Liebe das Höchste ist, und diese Männer sind gewiss nicht die interessantesten.

Vor allem mit der Schlussfolgerung hat der englische Dichter William Somerset Maugham (1874-1965) eine kleine Bombe gelegt...

 

Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse.

Einer der vielen Sätze des deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche (1844-1900), die mich zugleich faszinieren und vor den Kopf stossen. Er zwingt uns, unser gewohntes Denken zu verlassen.

 

Ich bin Pessimist für die Gegenwart, aber Optimist für die Zukunft.

Wilhelm Busch, deutscher Dichter (1832-1908)

 

Vor dem Tsunami hatte ich ein Geschäft, ich hatte Geld, Erfolg - ich hatte alles. Doch eigentlich hatte ich nichts.

Cletana Thangworachai, eine im Tourismus tätige Thailänderin, die den Tsunami überlebte und dadurch ihre Lebenseinstellung änderte.
 


Bescheidene Menschen werden bewundert – wenn man sie überhaupt bemerkt.

Edgar W. Howe, amerikanischer Dichter 1853-1937

 

Heute sind wir alle voneinander abhängig. Niemand kann sich mehr in seine persönliche Festung zurückziehen und ein Inseldasein pflegen.

Dalai Lama

 

Alle Menschen sind klug – die einen vorher, die anderen nachher

Voltaire (1694-1778) französischer Philosoph und Schriftsteller

 

Wenn dir's im Kopf und Herzen schwirrt,
was willst du Bessres haben!
Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt,
der lasse sich begraben.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

 

Leben heisst handeln.

Albert Camus (1913-1960), französischer Erzähler u. Dramatiker
Ein irritierendes Zitat. Ich möchte ihm zustimmen, aber ich bin ein Mensch, der gerne denkt. Deshalb bin ich nicht sicher, ob der Satz stimmt - ob es nicht treffender wäre, zu sagen: Leben heisst erkennen?

 

Im Fussballspiel steckt auch Zärtlichkeit. Man muß den Ball so mit den Füßen streicheln, daß er im Netz des Gegners landet.

Pelé (*1940), legendärer brasilianischer Fussballspieler 

 

Die meiste Zeit wird damit vergeudet, festzuhalten, was man längst verloren hat.

Pablo Picasso

 

Wo wären wir heute, wenn man zu Kolumbus gesagt hätte: Christoph, bleiben Sie in Europa. Warten Sie mit Ihrer Entdeckungsreise, bis unsere wichtigsten Probleme gelöst sind…“

Bill Gates (*1955), amerikanischer Software-Unternehmer

 

Die Tragik des modernen Menschen ist nicht, daß er immer weniger über den Sinn des eigenen Lebens weiß, sondern daß ihn das immer weniger stört.

Václav Havel (*1936) Tschechischer Schriftsteller & ehemaliger Staatspräsident

 

Wenn wir sicher zu Hause sitzen, wünschen wir uns, wir hätten ein Abenteuer zu bestehen.

Thornton Wilder (1897-1975, amerikanischer Schriftsteller)

 

Alles, was die Seele durcheinanderrüttelt, ist Glück.

Arthur Schnitzler, österreichischer Dichter (1862-1931)

 

"Der Teufel, den du kennst, ist besser als der, den du nicht kennst."

Sprichwort - gefunden in Alex Garlands Buch "Der Strand"
 


"Das Glück besteht nicht darin, daß du tun kannst, was du willst, sondern darin, daß du immer willst, was du tust."

Leo N. Tolstoi (1828-1910), russischer Schriftsteller
 


Wer sich mit der Natur verträgt, dem tut sie nichts.

Ein Zitat des amerikanischen Schriftstellers Henry Miller (1891-1980), das nur auf den ersten Blick im Widerspruch zu den sich häufenden Naturkatstrophen steht.

 

Lächeln ist das Kleingeld des Glücks 

Heinz Rühmann, Schauspieler (1902-1994)


Was man besitzt, das sieht man nicht und davon weiß man kaum.

Hermann Hesse

 

Lerne die Regeln, damit du sie richtig brechen kannst.

Nach dem Besuch des Dalai Lama in Zürich ein Satz von ihm, der - wie vieles von ihm - zunächst irritiert, weil wir die Regeln doch lernten, um sie einzuhalten!

 

Gib jedem Tag die Chance, der schönste in deinem Leben zu sein.

Mark Twain

 

Es wäre eine Freude zu leben, wenn jeder nur die Hälfte von dem täte, was er von anderen verlangt.

Valerie von Martens (Schauspielerin, 1894-1986)

 

Man darf das Schiff nicht an einen einzigen Anker und das Leben nicht an eine einzige Hoffnung binden.

Epiktet, griechischer Philosoph (etwa 50-138 n.Chr.)

 

Erfolg liegt nicht darin, was du erreicht hast, sondern darin, wer du geworden bist.

Ein Zen-Spruch, der im Grunde besagt, dass wir alles, was wir tun - jede Leistung, jede Geste, jedes Engagement, ja sogar jede Form von Hilfsbereitschaft - , letztlich für uns selbst tun. Für unsere eigene, innere Weiterentwicklung.

 

Bewerte Deine Erfolge daran, was Du aufgeben musstest, um sie zu erzielen

Dalai Lama

 

Denken ist schwer, darum urteilen die meisten.

C.G. Jung
Manchmal mache ich selber die Probe: Ich denke über jemanden nach, den ich nicht mag. Und ich versuche, nicht über ihn zu urteilen...

 

Jeder sieht im anderen nur soviel, als er selbst auch ist.

Arthur Schopenhauer (1788-1860)
Das heisst, mit anderen Worten, dass wir grundsätzlich jeden Menschen unterschätzen - weil wir von ihm nur wahrnehmen, was wir wahrzunehmen imstande sind.
 


Ungerechtigkeit ist verhältnismässig leicht zu ertragen.
Es ist Gerechtigkeit, die schmerzt.

Henry Louis Mencken (Amerikanischer Schriftsteller 1880-1956)
Ein Satz, der auf den ersten Blick gar nicht wahr scheint. Aber irgendwie fordert er mich heraus.


Die meiste Zeit wird damit vergeudet, festzuhalten, was man längst verloren hat.

Pablo Picasso


Nur deiner Liebe wegen verzeihen dir die Armen das Stück Brot, das du ihnen gibst.

Hl. Vinzenz von Paul (1581-1660)
Was für ein unglaublicher Satz!


Sprich langsam, aber denke schnell.

Aus einem nepalesischen Glückstantra


Akzeptiere jeden Tag alles, was dir begegnet, als ein Geschenk

Zen-Spruch

 

"Man muss an etwas glauben können."

Bob Dylan


"Wenn ich viel zu tun habe, bete ich morgens eine Stunde. Habe ich noch mehr zu tun, bete ich zwei Stunden. So gewinne ich Zeit."

Martin Luther

 

Habe den Mut, Meinungen in dir zu verändern, die nicht länger zu der Person passen, die du geworden bist. Dadurch wirst du wahrhaft du selbst.

Zen-Spruch

 

Vergib dir selbst und anderen. Wenn du über andere urteilst, wirst du derjenige sein, der den Schmerz fühlt. Durch Vergeben verschwindet jeder Schmerz.

Zen-Spruch

 

"Wenn ich male, fühle ich mich wie ein Delphin im offenen Meer."

Der sechsjährige Gian-Franco Mazzola aus Heerbrugg (SG), der leidenschaftlich gern malt - und dessen aussergewöhnliche Bilder bereits in einer Kunstgalerie ausgestellt wurden.

 

Reichtum liegt nicht in dem, was du hast, sondern in dem, was du weggibst - denn nur wenn du leer wirst, kannst du mit etwas Höherem erfüllt werden.

Zen-Spruch

 

Der normale Mensch staunt über das Ungewöhnliche - der Weise über das Alltägliche

Konfuzius
 

Das Wunder ist das einzig Reale.

Novalis (1772-1801)

 

"Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich darin nur zurecht finden."

Ich bin gar nicht sicher ob dieser Satz von Albert Einstein stimmt. Mir jedenfalls genügt es nicht, mich in der Welt nur zurechtzufinden. Ich möchte verstehen.

 

Der Vogel kämpft sich aus dem Ei. Das Ei ist die Welt. Wer geboren werden will, muss eine Welt zerstören.

Hermann Hesse in „Demian“

 

Blicken Sie mindestens einmal pro Tag ganz bewusst in den Himmel. Spüren Sie die Weite des Himmels und des Weltalls über sich, atmen Sie dabei bewusst tief und frei durch, und spüren Sie den Erdball unter Ihren Füßen.

Werner Tiki Küstenmacher, deutscher Autor ("Simplify your life")
 

Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer!

Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944)
 

Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist.

Lebensregeln des Dalai Lama

 

Es gibt Ereignisse, die müssen erst gelebt sein, bevor wir weiterdenken können.

Eduard von Keyserling

 

Wenn Du zu jemandem sagst: Es tut mir leid, schaue ihm in die Augen.

Aus einem nepalesischen Glückstantra

 

Wir sind nicht nur verantwortlich für das was wir tun, sondern auch dafür, was wir nicht tun.

Jean Baptiste Molière

 

Ahuwale ka nane hun
Was verborgen war, soll offenbart werden

Hawaiianisches Sprichwort

 

Verbringe jeden Tag einige Zeit mit dir selbst

Lebensregeln des Dalai Lama

 

Gott würfelt nicht.

Albert Einstein

 

Mensch werden ist eine Kunst.

Novalis (1772-1801)